My new Laina

Aktuell isses ja so bitte kalt draussen, dass ich das aktuelle Nähprojekt lange nicht ablichten konnte. Ich habs vor ein paar Wochen in weiser Vorraussicht auf Frühling aus einem Schottenkaro Tweed genäht, gefüttert mit leichter Baumwolle.

Gerade auf dem Weg ins Büro braucht man doch was schickes. Mein erstes Model ist erst mal grau geworden, die Universalfarbe. Aber wenn man sich so die vielen Beispiele ansieht, sieht der Mantel auch schick aus in Schwarz, Beige, rosa, etc. Da sind keine Grenzen gesetzt, und hey, jetzt könnte man passend zum eigene Stil eben ein oder zwei oder drei Mämtel selber nähen.

Ich find das echt klasse, an Jacken oder Mäntel hatte ich mich bisher nur für die Kinder getraut. Ok, da geht auch dann nicht ganz soviel Stoff drauf, wenns doch nichts wird. Aber angespornt von den Erfolgen mit den Winterjacken für die Beiden, dacht ich mir, wird es Zeit was für mich auszuprobieren.

Laina kam da gerade recht.

Ja, Mantelprojekte sind etwas aufwändiger, aber Gott sei dank gibt es jetzt den Kibadoo Youtube Kanal, und da ist Laina einer der ersten Schnitte, welche mit einem Videotutorial unterstützt werden.

Also, so kann doch nichts mehr schief gehen.

Jetzt warte ich noch auf etwas wärmere Temperaturen, oder ich muss nochmal dickeren Wollstoff shoppen gehen. hm…

Schnitt: “Laina” von Kibadoo ( Youtube Anleitung)
Stoff: Schottenkaro Tweed aus meinem Stoffschrank
Linked: RUMS

Eure

Steffi I Mottenfrosch

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbild
Follow me on:

Mein Instagram

Something is wrong.
Instagram token error.