Bikerleggings und Kleid – das passt!

Ich bin froh über mein eigenes ‚kleines‘ Nähzimmer, denn da kann ich die Tür einfach mal zumachen und das Chaos bis zum nächsten Tag so hinterlassen.

Ich habe einen überdimensional großen Zuschneidetisch von 2x2m… den ich aber auch leider mindestens zur Hälfte als Ablage nutze. Mein Herzensamnn sagt immer, jede waagerechte Fläche wird bei mir als Ablage zweckentfremdet. Ganz so schlimm ist es sicher nicht, aber ein Fünkchen Wahrheit steckt wohl drin. Und es stapeln sich vor allem Schnittteile, bunt durcheinander. Irgendwann fange ich dann immer mal wieder das Sortieren in Ordner an, und bin immer wieder erstaunt, wie viele Schnitte sich mittlerweile angesammelt haben. Wahnsinn. Ich teile mittlerweile in separate Ordner für Oberteile, Unterteile, Accessoires, Damen und Männerschnitte… Und jeder dieser ist brechend voll mit den Klarsichthüllen, dass man beim Suchen und herausnehmen einer einzigen immer fürchten muss, all verselbstständigen sich aus dem Ordnerverschluss heraus, sobald ich ihn nur öffne… Also da muss ich wohl dringend mal neue Ordner anlegen, denn es sind schon wieder zwei neue Schnitte dazugekommen, von denen ich mega begeistert bin.

Zum einen ist das die Biggi Bikerleggings von Feefee, deren Veröffentlichung ich nach den ersten Beispielen entgegen gefiebert hatte. und zum anderen das Nore Dress von Compagnie M., von dem ich beim ersten Beispiel, welches Marte gezeigt hatte schon restlos begeistert war. Ein leichtes eggshape dress, einfach zu nähen, oder mit den Einsätzen und Taschen etwas raffinierter. Genial auch für Stroffreste, da man auch mit unterschiedlichen Stoffen kombinieren kann.

Und beide harmonieren unglaublich gut…

   

Und die Motte liebt ja sowieso Kleider, aber auch Photos machen wird immer beliebter. Sie geht da mit so viel Freude und Energie immer heran, aber wir denken uns auch immer ‚Ablenkungen\  aus, wie Balancieren, wo ich dann einfach mit der Kamera draufhalte, und unterschiedliche Winkel und Perspektiven ausprobiere.

   

      

   

Neulich haben ein Stück einer aufgenommenen GNTM Folge zusammen geschaut, da meinte sie, sie möchte auch Model werden. Ohje, aber zumindest habe ich dann mein Model noch eine Weile, um mein genähtes zu ‚präsentieren’…

Schnitt: „Nore Dress“ von Compagnie M., „Biggi Kids“ von Feefee
Stoff: Lillestoff Summerjeans Woman und uni Jersey marsala, kombiniert mit Hamburger Liebe Dotties anthrazit, zusammen im Stoffprojekt „Dotties Jeansjersey“ aus dem MottenfroschStore
Linked: kiddikram, made4girls, lillelieblinks

Eure

Steffi I Mottenfrosch

2 Kommentare

  1. Mai 1, 2017    

    Eine super schöne Kombi und tolle Stoffwahl! 🙂 Das gefällt mir richtig gut!
    Viele Grüße
    Kathrin

  2. Mai 2, 2017    

    Oh I can see that you enjoyed taking pictures. I love them a lot! The Nore dress is just perfect on your daughter and I love her haircut. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbild
Follow me on:

Mein Instagram

Something is wrong. Response takes too long or there is JS error. Press Ctrl+Shift+J or Cmd+Shift+J on a Mac.