Novemberrückblick

Die Zeit rast, habe ich das Gefühl. Nun ist schon fast der dritte Advent, und ich bin schon mitten in den Weihnachtsvorbereitungen. Ich schreibe gerade an einem kleinen „Blick durchs Mottenfrosch Schlüsselloch“ Post, aber zuvor mag ich euch noch einen kleinen Rückblick in unseren November zeigen.

Ich liebe es zu reisen, und auch schon lange im Voraus zu planen. Ich wälze dann Reiseführer und online Foren, um gute Tips zusammenzutragen. Und da es mich ständig wegzieht, haben wir uns schon vor etwa einem Jahr gefragt, welches Land wir gut mit unseren Kindern bereisen können. Schnell stand das Ziel auch fest: Neuseeland!

Und so ging es nach fast 12 Monaten Vorfreude dann endlich Anfang November los. Und ich sag euch, es war die beste Entscheidung. Hier wurde es dann doch schnell grau, kalt und winterlich, und uns empfing auf der anderen Seite der Erde die Sonne – nach etwa 25h Flug, ohne Stopover und ohne Genörgel und Gemaule der beiden.

Wir hatten uns einen 4BettCamper gemietet und sind in unser fast 4 Wochen Abenteuer gestartet. Es fehlt an Worten, um alles treffend zu beschreiben. Die Leute sind einfach sehr entspannt – mal abgesehen davon, dass es viel dünner besiedelt ist als daheim, die Natur ist überwältigend, und selbst das Licht ist anders und taucht die Landschaft in satte Farben.

Wir haben die Nord- und Südinsel bereist und sind viel gewandert, waren an unglaublich vielen Stränden, haben die Tierwelt erkundet, und abends unseren Camper da geparkt, wo es uns gefallen hat. Die Kinder hatten besonderen Spaß an den Delfinen und Seelöwen, aber auch Pinguine und Wale waren ganz hoch im Kurs.

Ich bin immer noch ganz wehmütig, wenn ich die Bilder sehe, den die fantastische Zeit ging leider viel zu schnell vorbei! Ich kann jedem, der über eine Fernreise mit Kindern nachdenkt, nur zuraten! Die Kinder fanden es fantastisch. Hier mal ein paar Eindrücke:

image

 

Unser erster Abend führte uns gleich zum Traumstrand in Piha, nahe Auckland. Wir hatten noch schnell den Kühlschrank voll gemacht und schon waren wir raus aus der Stadt, mitten drin in unserem Abenteuer.

image

 

Wir haben oft direkt am Strand gestanden abends, und man hat auf der Südinsel sogar die Schneeberge im Hintergrund. Ein Wahnsinnspanorama!

image

image

 

Hobbiton durfte diesmal nicht fehlen. Das gehört für mich zu Neusseeland dazu! Wir waren schon einmal vor 7 Jahren in Neuseeland, und damals hatten wir es weggelassen.

image

image

image

image

 

Strände soweit das Auge reicht. Wir habene einige Sandburgen gebaut, und sind auch öfters abends noch am Strand spazieren gewesen.

image

image

image

image

image

image

image

 

Und wir sind viel gewandet. Frosch und Motte haben super durchgehalten. Selbst bis zum Fuss des Franz Joseph Gletschers sind beide tapfer über die Steine geklettert.

image

image

 

Unvergesslich!!!!

Wer selber eine Reise plant und ein paar Tips braucht, kann sich gern bei mir melden.

Seid ihr schon mal mit Kindern weit gereist? Habt ihr ähnlich positive Erfahrungen gemacht? ich freu mich über jeden Kommentar.

Jetzt geht auch wieder an die Nähmaschine, die habe ich doch arg vermisst.

Eure Steffi I Mottenfrosch

2 Kommentare

  1. Dezember 11, 2015    

    liebe Stefanie
    wie schön, wieder von dir zu lesen! Da hattet ihr eine wunderschöne Auszeit aus dem Alltag.
    Hattet ihr problemlos die Kinder aus der Schule nehmen können oder war das ein grosser Papierkrieg? Bei uns in der Schweiz brauchts da eine besondere Genehmigung.
    Jetzt freu ich mich, wieder schöne Nähwerke von dir zu sehen 🙂
    Liebe Grüsse
    Barbara

    • steffi @ mottenfrosch steffi @ mottenfrosch
      Dezember 11, 2015    

      Hallo Barbara,

      Wir haben erst ein Vorschulkind, somit wars problemlos möglich einen Monat Kindergarten auszusetzen. Ab nächstem Jahr ginge sowas nicht mehr. In DE darf man nicht so einfach „freinehmen“ von der Schule… Denk ähnlich wie bei Euch in CH.
      Hab schon die ersten Projekte hier liegen… Ich freu mich so.
      Lg, steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbild
Follow me on:

Mein Instagram

Something is wrong. Response takes too long or there is JS error. Press Ctrl+Shift+J or Cmd+Shift+J on a Mac.