Tütüpü mal 2

Wir werden schon unterschwellig arg beeinflusst, bin ich schwer der Meinung. Ein Test hat ergeben, dass diskrete Werbung im Supermarkt oder sogar Musik das Kaufverhalten beeinflusst. Werbung ist überall. Habt ihr schon mal nach einem bestimmten Produkt im Web gesucht, findet man es plötzlich auf jeder weiteren Webseite genau und gezielt die gleichen Produkte wieder.

Mir hat in den letzten Wochen FB einen solchen Streich gespielt. Ich hatte ein Bild gesehen – ein so ansprechendes Bild, dass es lange nachwirkte. Am nächsten Tag sah ich es wieder, es war durch Kommentare und likes in meiner Timeline wieder hochgerutscht.

Und am dritten Tag, da sass ich morgens im Wartezimmer beim Zahnarzt und sah es wieder… Es war der Probenähaufruf von Unikatze. Auf dem Bild war so unbeschreiblich schön eine Puppe in Szene gesetzt… ok, mit Puppen hatte ich bisher nichts am Hut, deshalb hatte ich zwar schwer beeindruckt beim ersten Mal sehen auch weitergescrollt. Aber es hat Eindruck hinterlassen. Das wär ja schon mal was Neues. Ich liebe Neues auszuprobieren….

Hach und so hab ich im Wartezimmer meines Zahnarztes eine kleine Bewerbung beschrieben. Die Schwester rief mich schon ins Behandlungszimmer, und so vervollständigte ich den Link zu meiner Seite noch auf dem Schreckensstuhl (ich gehöre zu den wahrscheinlich 96% der Bevölkerung, die nicht gern zum Zahnarzt geht). Und während sie da an mir rumdokterte, wusste ich, ich hoffe auf eine Zusage.

Eigentlich hatte ich mir ja vorgenommen, meine Probenähen etwas herunterzuschrauben, aber als ich kurz vorher zufällig eine Instastory von FrauLiebstes/ ki-ba-doo sah und sie zum Probenähen aufrief, musste ich mich auch dort bewerben. So manche Aufrufe gehen einfach nicht spurlos an einem vorbei. Und auch da hatte ich Glück.

So reifte die Idee, doch beide Probenähen irgendwie zu verbinden. Die Ballerinapuppe und das kleine Wickeloberteil-Ballettmädchen, die passen einfach zusammen:

      

Das Ballettmädchen tanzt schon ohne Aufforderung von ganz alleine.

   

   

 

Und dem Püppchen hat die Motte dann liebevoll geholfen und sie an der eigens vom Papa gebauten Ballettstange tanzen lassen.

   

Die Tütüpü kommt entgegen ihrer Vorgängerin Püpü mit Armen und Beinen, man kann sie anziehen, und sie kann sich auch als Meerjungfrau verkleiden. Der Schnitt für die passende Flosse ist dabei.

Die Haare können ganz bunt, lang und offen, oder frisiert und hochgebunden werden. Flechten ging bei unserer auch gut, mit dickerer Wolle vielleicht auch noch besser.

   

Stoffe: Reste vom Ballettmädchen von Lillestoff, altrosa Jersey aus dem MottenfroschStore, und Lillestoff Summerjeans Woman
Schnitt: „Tütüpü“ von Unikatze und „Basic Raglan-Wickel-Shirt“ von Ki-ba-doo
Linked: Afterworksewing, Kiddikram

Eure

Steffi I Mottenfrosch

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbild
Follow me on:

Mein Instagram

Something is wrong. Response takes too long or there is JS error. Press Ctrl+Shift+J or Cmd+Shift+J on a Mac.