Neustart

Er war sicher aufgeregt…

Ich noch mehr…!

Er hat einen grossen Abschnitt seines bisherigen Lebens ganz wehmütig hinter sich gelassen… Nun haben wir ein Schulkind.

Seine Kindergartenzeit war schön, die Beste, die wir uns für ihn haben wünschen können. Seine Erzieherinnen hat er sooo lieb gewonnen und mit einem Tränchen und dicken Bussi verabschiedet. Ich glaube er wäre gern in dem wohlbehüteten Wänden geblieben, die ihn 3 Jahre so liebevoll aufgenommen haben, und wäre gern noch länger durch den schattigen Garten geturnt, sich in den vielen Büschen versteckt, und wär einfach noch etwas länger gern unbeschwert Kind.

Aber auf der anderen Seite wartet die spannende Welt der Buchstaben, Zahlen, und von unendlich vielen Antworten auf all seine Fragen, die er mittlerweile stellt. Er blättert gern in einem dicken Bilderlexikon, was im Schrank bei uns steht, und da gibts einfach so spannende Sachen, die ihm bisher verborgen waren.

In den letzten Wochen hat mich darum das Thema Abschied viel beschäftigt. Fällt es ihm leicht, das alles hinter sich zu lassen, neue Freundschaften zu schliessen, und sich in die Schulwelt einzufinden?

Um den Neustart zu erleichtern, haben wir mit den Vorbereitungen schon zeitig begonnen, alle benötigten Dinge eingekauft, damit es am Ende nicht in Stress ausartet. Aber was soll ich sagen, genau den hatte ich in den letzten Tagen vor der Einschulung. Es sollte doch alles perfekt sein. Ach, doof so ein Perfektionismus oder?

Ich habe ihm passens zu seinem Step-by-step Schulranzen eine RennwagenSchultüte genäht. Schon das war komplettes Neuland, und hat mich immer so etappenweise beschäfftigt. Ich musste es immer mal wieder weglegen, um andere Sachen fertigzustellen. Und ich wollte auch noch ein tolles Shirt nähen. Die Wahl ist schnell auf das Hipster Henley Schnittmuster gefallen, denn so ein Schnitt mit Knopfleiste steht ihm einfach gut und haben wir schon mehrfach vom Klammottenschweden (sind die aus Schweden?!). Und mit ein paar Resten aus dem Stoffschrank klappte es sogar farblich passend zum Rest:

imageimageimageimageimageimageimageimageimageimageimageimage

Das Schnittmuster vom Shirt ist im Original von Blank Slate Patterns, und wurde von Näh-Connection ins Deutsche übersetzt. Das hat Annika von Näh-Connection auch mit dem Mori Kleid von E&E Pattern gemacht, und das ist eins der Lieblingskleider der Motte:

imageimageimageimageSie hat auch noch eine kleine Geschwistertüte bekommen, mit einem Plot aus der Feder von Rebekah Ginda. Die Motte liebt Pegasuspferde und ich hab noch kleine Glitzersteine aufgebügelt.

Es hat sich aller Stress gelohnt, wir hatten einen tollen Einschulungstag, und vier strahlende Kinderaugen als sie ihre Tüten auspacken durften.

Schnitt: „Hipster Henley“ und „Mori Kleid“ von Näh-Connection
Linked: made4boys

Eure

Steffi @ Mottenfrosch

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbild
Follow me on:

Mein Instagram

Something is wrong. Response takes too long or there is JS error. Press Ctrl+Shift+J or Cmd+Shift+J on a Mac.