Farbtupfer in Ansbach

Die grauen Wintertage habe ich jetzt echt satt. Und endlich spitzt mal wieder die Sonne hervor. Ich muss sagen, ich hatte nach meinem Nähtief so ein kleines Phototief, denn so sehr ich mich auch anstrengte, ich hatte einfach keine wirklichen Ideen für schöne Bilder. Oft reift schon beim Nähen ein paar Szenen, die ich ablichten möchte, und häufig weiß ich auch sofort, welcher Punkt in der Umgebung sich gut eignet. Trotz tollem Festbrennweiteobjektiv und Schärfentiefe suche ich doch immer eher ruhigere Hintergründe. Und mal paar Farbtupfer wären ja für den vor der Tür stehenden Frühling nicht schlecht. Aber mir viel nichts ein…

Und dabei hatte ich sooo ein tolles Outfit für die Motte genäht.
Den ersten Versuch haben wir bei einem kleinen Wasserschloss gemacht, aber das Licht war echt ganz grausam an dem Tag.

Und so habe ich kurzerhand für einen Nachmittagsbesuch bei einer lieben Freundin alles an neuen Outfits eingepackt was ich so hatte, denn der Wetterbericht sah vielversprechend aus. Vielleicht hatte ich ja auch ein bisschen Glück und ich würde spontan ein paar nette Ecken finden, wo wir schnell ein paar Bilder machen können.

Und ich sag euch: Glückstag!!!!!

Bei einem Stadtbummel durch Ansbach haben wir gleich viele tolle Ecken und Türen gefunden.

Und zum pinken Farbtupfer der Motte gesellte sich am Ende noch ein grüner auf einer kunstvoll verziehrten Wand.

Stoffe: Stoffprojekt „Eulen pink“ aus dem MottenfroschStore, bei welchem ich allerdings das pinke Bündchen gegen anthrazit farbenes getauscht habe
Schnitt: „Täschling 2.0“  von Allerleikind, Raglanshirt von Klimperklein
Linked: creadienstag, HOT, kiddikram, made4girls

Eure
Steffi I Mottenfrosch

 

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbild
Follow me on:

Mein Instagram

Something is wrong. Response takes too long or there is JS error. Press Ctrl+Shift+J or Cmd+Shift+J on a Mac.